, 'opacity': false, 'speedIn': , 'speedOut': , 'changeSpeed': , 'overlayShow': false, 'overlayOpacity': "", 'overlayColor': "", 'titleShow': false, 'titlePosition': '', 'enableEscapeButton': false, 'showCloseButton': false, 'showNavArrows': false, 'hideOnOverlayClick': false, 'hideOnContentClick': false, 'width': , 'height': , 'transitionIn': "", 'transitionOut': "", 'centerOnScroll': false }); })

Aktuelles

04. 12.
2012

Ausstellung eröffnet!

Ausstellung Anlass des 20- Jährigen Jubiläums der Künstlergruppe Kravata -Kroatische bildende Künstler in der Schweiz, Lengnau, vom  01. – 16.12.2012 In seiner Ansprache zur 20 Jährigem Jubiläum der Kravata, bemerkte Sandi Paucic, dass alle Künstler dieser Gruppe seit der Anfangszeit, ein bestimmtes Thema bewegt, inspiriert und  immer neuen Ausdruck in den Werken...

Mehr... Alle Einträge

Objekte

Objekte aus dem Meer

Neues Leben für das alte Eisen

Sie lagen auf dem Meeresgrund, abgeschoben, weggeworfen, verloren, verwittert, verrostet. Sie hatten ein Vorleben, dienten um Schiffe und Bote zu verankern, Lasten oder Fischernetze zu heben, waren funktionelle Teile im Dienste der Menschen. Sie zeugen von Geschichten, die wir nie zu Ohren bekommen haben, nur erahnen können. Von Überfahrten auf das Festland, grossem und kleinem Fischfang, Segeltouren, Schiffskenterungen, Ankünften und Abschieden, Hoffnungen, Enttäuschungen, Freuden und Leiden, vom strahlenden Sommerwetter, sengende Hitze, Gezeiten, mächtigen Winden und fürchterlichern Unwettern. Sie wurden tausende Male berührt um irgendeinmal vergessen zu sein. Da lagen sie, verstreut auf dem Meeresgrund, gut als Muschelkolonie- und Algenbehausung zu dienen und die Umweltschützer zu ärgern. Ich gönne ihnen eine andere Form des Ruhestandes.